Baldrian Tabletten – Wirkung, Anwendung, Gute Produkte

Die Wirkstoffe des Arznei-Baldrians sind seit Urzeiten bekannt – wenngleich die Menschen einst die oberen Bestandteile der Pflanze nutzten. Heute ist bekannt, dass insbesondere in der Baldrianwurzel die wirksame Kraft steckt. Hauptsächlich als Ruhebringer wird es in Tabletten geschätzt und gelobt.

fester Bestandteil meiner Hausapotheke

Wirksam bei Einschlafstörungen, bei nervöser Unruhe oder bei Spannungen, so kennt und nutzt man Baldrian. Die Heilpflanze wird in verschiedenen Darreichungsformen angeboten, eine der einfachsten Anwendungen bietet die Einnahme von Baldrian Tabletten.

Das bezieht sich nicht nur auf die Wirksamkeit, sondern auch auf Vorteil einer vernünftigen Dosierung – denn hier streiten die fachlichen Gemüter noch, welche Dosierung denn angebracht ist, dazu später mehr. Generell dürfte Baldrian zu den bekanntesten Naturheilmitteln zählen. Doch auch wenn es sich um ein pflanzliches Therapeutikum handelt – unbedarft darf die Einnahme nicht erfolgen. Es handelt sich um ein Präparat mit starker Wirkung und darf natürlich nur bei leichten Beschwerden in Eigenregie angewandt werden.

Die Wurzel des Arznei-Baldrian

Im unterirdischen Teil der bis zu einem Meter großen, robusten Pflanze finden sich die Inhaltsstoffe sozusagen in konzentrierter Form. Die Wurzeln werden nach der Ernte gereinigt und pulverisiert. Anschließend wird das Pulver zu Tabletten gepresst oder in Kapseln gefüllt und in den Handel gebracht.

Bis heute ist noch nicht vollkommen abschließend geklärt, welche der Inhaltsstoffe der Baldrianwurzel für die nachgewiesene Wirkung verantwortlich gemacht werden kann. Vermutlich basiert die Wirksamkeit auf dem Zusammenspiel mehrerer Inhaltsstoffe, so vermuten Experten.

Die walzenförmige Baldrianwurzel selbst sieht optisch völlig unspektakulär aus – kaum zu glauben, dass sie solch gesundheitsfördernden Eigenschaften in sich verbirgt. Der Wurzelstock ist die Basis rund 60 zylinderförmiger, gelbbrauner Wurzeln, die sich lianenartig in den Boden graben. Der Spätherbst ist die richtige Zeit zur Ernte, dabei wird das relevante Pflanzenmaterial der Baldrianwurzel als „Valerianae radix“ bezeichnet. Dieser Wirkstoff wird dann beispielsweise in Baldrian Tabletten verarbeitet.

Reine Baldrian Tabletten?

Die Natur hält eine Vielzahl wirksamer Substanzen bereit, die sich im Zusammenspiel als effektiv erweisen können. So werden einige Präparate mit dem Wirkstoff der Baldrianwurzel zusätzlich mit Hopfen, Melissenblättern oder der Passionsblume angereichert. Damit wird die beruhigende, schlaffördernde Wirkung zusätzlich verstärkt, so die allgemeine Annahme. So richtig bewiesen ist es per Studien noch nicht, dass Hopfen, Melisse, Passionsblume und Co. die ohnehin schon gute Wirkung der Baldrianwurzel noch zu steigern vermögen, doch schaden können solche Zusätze sicher auch nicht.

Die Dosierbarkeit

Es ist eine belegte Tatsache, dass Baldrian die Schlafqualität verbessert. Das Wissen um einen besseren Schlaf sorgt allerdings auch für einen weit verbreiteten Irrtum: Im Gegensatz zu einem chemischen Schlafmittel ist Baldrian eher ein „Vorbereiter“ auf erholsamen Schlaf und kann keinen Schlaf herbeiführen.

Die Heilpflanze wirkt entspannend und beruhigend – Faktoren, die für guten Schlaf unabdingbar sind. Zudem wirken Baldrian Tabletten nicht als Notfall- oder Akut-Lösung, denn bis sich die Kraft der Wurzel entfaltet, können schon zwei Wochen ins Land ziehen.

Überdosiert sollte Baldrian nicht werden, denn das kann zu Nierenproblemen, zittrigen Händen oder allgemeinen Bauchschmerzen führen. Aus diesem Grund sollte die empfohlene Angabe auf der Verpackung der Baldrian Tabletten unbedingt eingehalten werden. Wer meint, nach zwei Wochen keinerlei Wirkung zu verspüren, sollte nicht einfach die Dosis erhöhen, sondern sicherheitshalber seinen Arzt aufsuchen, um eventuelle andere Ursachen für die Schlafstörung beziehungsweise einer vorhandene Unruhe auszuschließen.

Die meisten Baldrian Tabletten beinhalten eine Einzeldosis von zwischen 400 und 600 mg der Baldrianwurzel. Dabei handelt es sich um die Dosierung, die von den meisten Ärzten und Heilpraktikern als vernünftig angesehen wird.

Welche Tabletten eignen sich für welche Beschwerden?

Genau betrachtet, veranlasst jede natürliche oder künstlich hergestellte Substanz eine Reaktion im Organismus. So soll Vitamin C das Immunsystem stärken, Folsäure vor Missbildungen beim Embryo schützen und Baldrian beruhigen. Denn dass der Arznei-Baldrian kein akutes Hilfsmittel ist, um Einschlafstörungen zu behandeln, wurde ja schon beschrieben. Ergo kommt es bei Baldrian auf den „Verwendungszweck“ an: Baldrian beruhigt und entspannt. Somit wirkt es schlaffördernd, wenn es am Abend eingenommen wird, da zu dieser Zeit das Schlafhormon Melatonin gebildet wird. Baldrian „unterstützt“ quasi den Prozess des Einschlafens. Tagsüber hingegen ist vom Schlafhormon keine Rede – im Gegenteil, viele Menschen stehen tagsüber regelrecht „unter Strom“. Auch dann kann eine Baldrian Tablette etwas Druck nehmen, ohne aber völlig auszuknocken. Es entspannt und vermittelt innere Ruhe.

Wichtig: nie mit Alkohol oder anderen Beruhigungsmitteln

Die Einnahme von Baldrian zusammen mit Alkohol ist tabu, denn es drohen erstens eine gesteigerte Aufnahme des Alkohols ins Blut und andererseits Nebenwirkungen. Das Gleiche gilt für die Einnahme anderer Medikamente, die eine beruhigende Wirkung haben. Bei Unsicherheiten sollte ein Arzt Auskunft geben, ob Baldrian Tabletten eingenommen werden dürfen.

Oft herrscht die Meinung, es handle sich um ein pflanzliches Produkt, was soll schon passieren – doch viele pflanzliche Wirkstoffe sind ausgeprägt und verändern etwas im Stoffwechsel oder Organismus, auch wenn diese gewünschten Veränderungen nicht immer gleich eintreten. Deswegen nie eigenmächtig die Dosis erhöhen oder mehr Baldrian Tabletten einnehmen, als es empfohlen wird.

Mögliche Nebenwirkungen

Nebenwirkungen treten meist in Verbindung mit einer Überdosierung der Baldrian Tabletten auf. Dabei kann es zu Zittern, Bauchschmerzen oder Nierenproblemen kommen.Auch solche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, leichte Kopfschmerzen, bei allergischen Reaktionen Ausschläge mit Juckreiz oder Schwindelgefühle dürfen nicht verschwiegen werden. Zudem kann es bei Pollenallergikern zu Reaktionen kommen.

Wer sollte Baldrian nicht einnehmen?

  • Eine längerfristige Einnahme von Baldrian Kapseln oder Tabletten wurde bei Schwangeren noch nicht aussagekräftig untersucht. Deswegen sollten Frauen bereits vor Eintritt einer möglichen Schwangerschaft entweder auf Baldrian verzichten oder ihren Gynäkologen fragen.
  • Kinder sollten überhaupt keine beruhigenden Medikamente bekommen – egal ob pflanzlich oder künstlich hergestellt. Sehr temperamentvolle Kinder sollten sich eventuell im Sportverein austoben und bei Schlafstörungen sollte ein Kinderarzt konsultiert werden.
  • Trockene Alkoholiker müssen aufpassen, denn Baldrian wird oft mit Ethanol extrahiert. Normalerweise handelt es sich da zwar nicht um Trinkalkohol und es befinden sich auch keine „Alkoholreste“ in den Dragees, Kapseln oder Tabletten, doch für viele trockene Alkoholiker kann das Wissen um die Extraktion mit Alkohol ein Verlangen auslösen.

Gute Produkte – Meine Empfehlung

Baldriparan – stark für die Nacht

Die 30 Dragees „Baldriparan – stark für die Nacht“ des Hersteller Pfizer beinhalten 441,35 mg Baldrianwurzel-Trockenextrakt, als Auszugsmittel diente Ethanol 70 Prozent. Verwendet wird laut Hersteller die Arzneipflanze Valeriana officinalis – also der „echte“ Baldrian. Die Baldrian Tabletten lassen sich aufgrund ihrer Dragee-Beschaffenheit leicht schlucken und dank der hohen Dosierung genügt es, eine Tablette am Abend einzunehmen.

Etliche Erfahrungsberichte zeugen von der Wirksamkeit der Baldrian Dragees. Schaut man sich jedoch auch die negativen Berichte an, fällt sofort auf, dass es sich meist um einmalige Einnahmen handelte – Baldrian wirkt jedoch erst nach zwei bis vier Wochen.

Deswegen sollte man nicht verzagen, wenn sich nach einigen Tagen der Einnahme der Baldrian Tabletten immer noch nichts „tut“. Die Dragees basieren auf einem starken pflanzlichen Mittel und werden ihre Wirkung zeigen!

Bitte beachten Sie, dass diese Seite hier kein Ersatz für den Besuch bei einem anerkannten Arzt sein kann. Bei Baldrian handelt es sich um ein Naturprodukt, welches ebenfalls Nebenwirkungen aufweisen kann. Ich möchte mit diesen Informationen eine persönliche Weiterbildung zum Thema ermöglichen und keine Empfehlung zur Selbstmedikation oder Diagnose aussprechen. Ich übernehme keine Haftung oder Garantie über die Korrektheit und Aktualität der hier dargestellten Informationen. Eine Einnahme von Präparaten erfolgt stets auf eigene Verantwortung! Bitte sprechen Sie zuvor immer mit einem Apotheker oder Ihrem Arzt!